Die Kunst des Kindlichen

Warum kindlicher Unsinn die beste Quelle für Kreativität ist – Hoch, runter, rüber, rechts, links, über Kopf – gar nicht so leicht den Überblick zu behalten.
Es ist ein warmer Juliabend, an dem wir ehrfürchtig in die Höhe blicken, während drei Damen an drei hohen Stützen und in teilweise mehr als drei Metern Höhe über unzählige Seile balancieren, mal hängen, mal springen, mal keineahnungwas verdrehen. […]


Kalliope

Die eine, die alles verändert

Ich habe keinen Zweifel daran, dass es sie gibt. Der eine nennt sie Musenküsse, der andere Geistesblitze, wieder einer Eingebung, manchmal Intuition. Klar ist: manchmal trifft einen ganz unverhofft eine Inspiration, ein Flow, man weiß nicht woher und wie und warum und sobald man anfängt, darüber nachzudenken, ist schon alles wieder vorbei. Sie lassen sich […]


Es muss nicht schwer sein, damit es echt ist

Wir haben den Hang dazu, uns zu quälen. Und andere gleich mit. Ich frage mich, woher das kommt. Denn wer sagt schon von sich, dass er gerne leidet? Und doch sagen wir: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ oder „Wenn du nicht aufisst, gibt’s heute keinen Nachtisch“. Aber warum sollte man nicht mal den Nachtisch […]